Erfahrungen & Bewertungen zu PHÖNIX MENTAL Praxis für Hypnose

Hypnose

Alles was Sie wissen müssen

u

Was ist Hypnose?

Und was passiert mit mir in einer Hypnosesitzung?

In der Hypnose befinden wir uns in einem körperlich und geistig völlig entspannten Zustand.

Unser Körper ist dabei tief entspannt, vergleichbar mit einem Zustand zwischen wach und Schlaf.

Dennoch arbeitet unser Geist während der Hypnose äußerst konzentriert und aufmerksam.

In der hypnotischen Trance erhalten wir einen direkten Zugang zu den tiefen Ebenen unseres Bewusstseins. Auf diese Weise können unerwünschte Denk- und Verhaltensmuster wirksam korrigiert und nachhaltig verändert werden. Dadurch können wir z.B. Nichtraucher werden, Gewicht abnehmen, Ängste auflösen oder unsere Lernfähigkeit und unser Gedächtnis verbessern.

Es ist inzwischen durch viele Studien belegt, dass auch viele körperliche Leiden ihre Ursache in unbewussten Konditionierungen haben, deren Auslöser uns meist nicht mehr bewusst sind. In der Hypnose können wir diese Ursachen finden und lösen. Man kann in der Hypnose aber nicht nur störendes auflösen, man kann auch neue, positive und motivierende Prozesse in Gang setzen.

Im üblichen Wachzustand lässt dies der bewusste Verstand in der Regel nicht zu. Selbst in tiefer Hypnose schlafen sie nicht. Sie behalten immer die Kontrolle.

Sie fühlen sich während der Hypnosesitzung angenehm und tief entspannt. Sie bekommen aber alles mit, was um sie herum geschieht und nehmen weiterhin Sprache und Geräusche wahr.

Sie werden in Hypnose nichts tun oder sagen, was sie nicht auch im Wachzustand tun oder sagen würden.

Die von uns angewandte Hypnose-Verfahren, insbesondere die Regressions-Hypnose hat nichts mit der effektvollen Showhypnose zu tun, die sie vielleicht aus dem Fernsehen kennen.

Über Qualität und Ergebnis der Hypnosesitzung, entscheidet nicht etwa die erreichte Hypnosetiefe, sondern vielmehr die Effizienz der in der Hypnose eingesetzten Techniken.  Deshalb legen wir bei PHÖNIX MENTAL so großen Wert auf eine fundierte Ausbildung und ständige Fortbildung!

 

Die bei PHÖNIX MENTAL verwendeten Verfahren
sind eine Kombination aus verschiedenen hochwirksamen Elementen,
die je nach Zielsetzung kombiniert werden:

  • Regressions-Hypnose (auflösende Hypnose)
  • Suggestions-Hypnose
  • Yager-Code-Therapie (nach Prof. Edward Yager, USA)
  • Selbsthypnose / Autosuggestion
  • „mindTV“ …Fernsehen im Kopf, ideal für Kinder

 

Zusätzlich nutzen wir folgende Coaching-Tools:

  • NLP (Neuro-Linguistische-Programmierung)
  • Quantenheilung

 

 Ach.., das funktioniert vielleicht bei anderen, aber bestimmt nicht bei mir?

 

Kannst du dich mit diesem Satz identifizieren? Hast Du die gleichen Gedanken?

Das können wir gut verstehen und wir haben eine sehr gute Nachricht für Dich:

Ja… das funktioniert auch bei Dir!

 

Das PHÖNIX MENTAL Hypnose ist so einfach und klar aufgebaut. Du benötigst dafür keine besondere Vorbereitung. Die einzige Voraussetzung ist; Du bist offen, dich darauf einzulassen und willst Dein Ziel wirklich erreichen. Dann funktioniert es auch. Und zwar schnell und dauerhaft! 

Bei der Hypnose wird Dein Unterbewusstsein aktiviert und es werden alte „schlechte“ Konditionierungen und Verknüpfungen, von bestimmten Gefühlen und Verhalten gelöscht. 

Anschließend werden mittels starker Suggestionen, neue, positive und die Gesundheit fördernde Programme installiert.

Dein Unterbewusstsein wird sofort damit beginnen, diese neune, positiven Ziele zu verfolgen und so werden vermutlich auch bei Dir in den nächsten Wochen und Monate viele Veränderungsprozesse ablaufen.

Ursache weg = Symptom weg

Die hocheffiziente Wirksamkeit der Regressions-Hypnose (Ursachen auflösende Hypnose), der Subliminal-Therapie und auch der Techniken des NLP sind inzwischen allgemein anerkannt. Du kannst in den meisten Fällen, schnelle Hilfe und Verbesserungen für dich erwarten.

In den Hypnosesitzungen, NLP-Coaching, den „mindTV“ Sitzungen als auch bei der Quantenheilung arbeiten wir ganz stark mit dem Unterbewusstsein des Klienten.  Dabei werden einschränkende und blockierende Glaubenssätze und negative Verknüpfungen und Konditionierungen aufgelöst.  Das erstaunliche Ergebnis ist häufig, dass nach den Sitzungen sich auch Symptome wie: Hauterkrankungen, Allergiene, Tinnitus, Zwänge, Phobien und auch sexuelle Störungen verbessern, die wir gar nicht explizit behandelt haben.

Auch dabei gilt der Grundsatz: Ursache weg = Symptom weg

Ganz besonders bewährt hat sich hier auch der „Yager Code“, die auch unter dem Namen „Subliminal Therapie“ des kürzlich verstorbenen Psychologen Prof. Ed. Yager (USA), bekannt ist.  Der „Yager Code“ erlaubt die Behandlung von allen gesundheitlichen Themen, ohne dass der Klient dieses dem Therapeuten oder Coach mitteilen und sein innerstes offenbaren muss. Die Klienten können sich so viel besser auf die Behandlung einlassen und die Ergebnisse sind phantastisch. Das behaupten wir nicht nur, sondern das wurde in vielen Studien des SLI / USA dokumentiert. Ein besonderer Vorteil des „Yager Codes“ ist, dass die Sitzungen, in gleicher Qualität, auch über Telefon oder „Skype“ ablaufen können. Das spart dir Zeit und Reisekosten.

Hypnose-Methoden

Regressions-Hypnose / Auflösende Hypnose

Oft auch als die „Königsdisziplin“ der Hypnose bezeichnet, die nur ganz wenige wirklich sicher und gut beherrschen. Wir haben diese, auch Regressions-Hypnose genannte Methode, beim Meister dieses Verfahrens im deutschsprachigen Raum, bei Dr. Norbert Preetz beim „Institut für klinische Hypnose“ in Magdeburg erlernt.  Gefühle und unerwünschtes Verhalten beruhen meist darauf, dass irgendwo im Leben ein auslösendes, ursächliches Ereignis passiert ist. Im Zustand der tiefen Trance, reist der Hypnotiseur gedanklich mit Dir, bis zu dem Zeitpunkt, an dem die auslösenden Ereignisse in Deinem Leben passiert sind. Die Ereignisse und damit zusammenhängende Gefühle werden neutralisiert und an der gleichen Stelle werden positive, lebensbejahende Ressourcen installiert. Ist die Ursache weg, ist auch das Symptom weg. Du fühlst Dich sofort sehr gut und frei für ein unbeschwertes Leben.

Hypnose mittels positiver Suggestionen

Die meisten Hypnotiseure arbeiten ausschließlich mit dieser Methode und auch diese Methode ist für viele Anwendungen Ideal. Gerade dann, wenn ein unerwünschtes Verhalten aufgelöst werden soll, wie z.B. bei der Raucherentwöhnung oder der Gewichtsreduktion ist die Suggestions-Hypnose überdurchschnittlich erfolgreich. Der Hypnotiseur verknüpft in deinem Unterbewusstsein ein negatives Gefühl mit dem unerwünschten Verhalten und installiert ein sehr starkes, positives Gefühl mit dem, von dir gewünschten Verhalten. Dein Unterbewusstsein geht dann sofort daran und setzt dies in Deinem Leben um. Die Suggestions-Hypnose lässt sich auch hervorragend mit der Regressions-Hypnose kombinieren, um noch stärkere Ergebnisse für Dich zu erreichen.

Subliminal-Therapie nach Dr. Yager / Yager-Code

Der s.g. „Yager-Code“ der vom Begründer der Methode, Dr. Ed. Yager aus San Diego (USA) auch als “Subliminal-Therapy” benannt wird, ist eine ganz besondere Behandlungsform, die sich besonders dann hervorragend eignet, wenn der Klient sich nicht hypnotisieren lassen möchte, oder auch dann, wenn man mit der Regressions-Hypnose nicht an den Kern des Problems herangekommen ist.

Der Yager-Code arbeitet unterschwellig. Er wurde ursprünglich für die Arbeit im klinischen Bereich entwickelt und von Dr. Yager über 35 Jahre perfektioniert. Die Methode ist hoch wirksam. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt nur 3,5 Stunden, was 1-2 Sitzungen entspricht. Diese Methode eignet sich auch hervorragend um „gedeckt“ zu arbeiten, das heißt, dass Du dem Hypnotiseur nicht zwingend sagen musst, was überhaupt Dein Thema ist. Deshalb eignet sich der Yager-Code auch besonders für Menschen, die aus Scham oder vielleicht auch beruflichen Gründen (z.B. Geheimnisträger) nicht über die Ursache ihres Problems sprechen wollen oder dürfen.

„mindTV“ Fernsehen im Kopf / Behandlung speziell für Kinder

mindTV ist eine Visualisierungsmethode, die speziell für Kinder entwickelt wurde, mit der negative Gefühle, wie z.B. Wut, Angst und Trauer leicht und nachhaltig entfernt werden können.

mindTV ist keine Hypnose, sondern man kann es am besten mit „Fernsehen im Kopf“ beschreiben. Kinder haben die angeborene Fähigkeit unglaublich gut visualisieren zu können. Sie sehen die Situationen gerne in Bildern und Geschichten und können sich das erzählte, wie in einen Fernsehfilm im Kopf ablaufen lassen. mindTV wäre dann sogar interaktives Fernsehen, bei dem sowohl das Kind, als auch der Therapeut/ Hypnotiseur als Regisseure in den Filmablauf eingreifen können.

 

 

Welche Vorteile hat diese Art der Behandlung für das Kind?

 

Kinder können ihre Gefühle oft noch nicht klar in Worte fassen und verstehen oft gar nicht was gerade mit ihnen los ist, oder weshalb sie sich gerade unwohl fühlen.

Während der mindTV Sitzung, kreieren wir gemeinsam mit dem Kind einen inneren Film, in dem diese Gefühle in greifbare Objekte umgewandelt werden. Die Gefühle werden plötzlich plastisch für das Kind. Vor dem „inneren Auge“ kann dieses Objekt, dass für das schlechte Gefühl oder Gewohnheit steht nun verändert, neutralisiert oder sogar zerstört werden.

Wir arbeiten mit den Kindern während der ganzen Behandlung auf der Fühlebene. Denn hinter jedem Problem des Kindes liegt ein negatives Gefühl!

Neurowissenschaftlich ist längst nachgewiesen, dass Bilder eine viel stärkere Wirkung auf Menschen haben als Worte. Diese Erkenntnis gilt ganz besonders für Kinder, und das ist es, weshalb mindTV, gerade bei Kindern so gut funktioniert.

Selbsthypnose

Mit der Selbsthypnose erhältst Du ein kraftvolles Werkzeug, dass es Dir erlaubt im Alltag schnell und effektiv in einen Zustand der tiefen Trance abzutauchen und so blitzschnell zu entspannen und regenerative Prozesse in Deinem Körper zu beschleunigen.

Wenn Du diese Methode erlernen möchtest, dann sprich uns an. Die Selbsthypnose bilden wir in Gruppen ab 6 Personen aus. Am Ende dieses Kurses installieren wir in tiefer Trance ein Codewort. Mit diesem Codewort erreichst Du dann in Sekundenschnelle einen sehr, sehr tiefen Entspannungszustand.

Diese Methode ist ideal um auf dem Parkplatz im Auto, im Kaffee, in einer kurzen Pause zwischen zwei Terminen, oder wo immer es gerade passt, blitzschnell Dein „System“ herunterzufahren, tief zu entspannen und danach sofort wieder klar und voller Energie Deinen Tag zu meistern.

Coaching-Tools

NLP (Neuro-Linguistisches-Programmieren)

Das NLP ist eine Sammlung an hocheffizienten Methoden aus dem Bereich der Psychologie. Die Begründer des NLP Richard Bandler und John Grinder modellierten dabei einige der erfolgreichsten Therapeuten ihrer Zeit (Fritz Pearls, Virginia Satir, Milton H. Erickson) um das Geheimnis der überdurchschnittlichen Erfolge dieser Therapeuten zu erfahren. Aus diesen Ursprüngen hat sich im Laufe der Jahre eine Vielzahl an hochwerksamen Formaten entwickelt, die zunächst nur im therapeutischen Bereich, aber in den letzten Jahrzehnten auch mehr und mehr im Coaching und in der Wirtschaft eingesetzt werden. Sowohl Violeta Günter als auch Peter Müller sind ausgebildete NLP-Master-Trainer (DVNLP) und setzen die Formate punktgenau dort ein, wo es Deinem Erfolg am besten dient.

Quantenheilung

Die Quantenheilung ist in den letzten Jahren wiederaufgelebt. Das Wissen hinter der Quantenheilung ist schon sehr alt und wurde bereits im alten Ägypten und von den Taoisten angewendet.

Mithilfe der Quantenheilung kann man hervorragend Blockaden lösen die ganz unterschiedliche Bereiche Deines Lebens betreffen, so z.B. aus den Bereichen Gesundheit, Beruf, Familie, Finanzen oder der Kreativität.

Bei der Quantenheilung erlebt man sofort ein angenehmes, wohliges Gefühl und seelische Blockaden werden dauerhaft aufgelöst. Die Methode basiert auf den Erkenntnissen der Quantenphysik, dass alles, jeder Gedanke, jedes Gefühl, Energie und Schwingung ist. Du erhältst Impulse, die Dein System anregen sollen in den Zustand der „Heilung“ zu schwingen, indem heilende Prozesse stattfinden können. Dein System organisiert sich neu auf Harmonie und Gesundheit. Wir können nicht heilen, aber da nach den Erkenntnissen der Quantenphysik, alles miteinander verbunden ist, können wir Dir den Impuls zur Selbstheilung geben. Voraussetzung ist, Du willst das auch und lehnst es nicht ab.

Quelle & weitere Infos: http://secret-wiki.de/wiki/Quantenheilung

w

Fragen & Antworten

Wann funktioniert die Hypnose nicht?

Es ist inzwischen allgemein anerkannt; Hypnose ein sehr erfolgreiche Behandlungs- und Veränderungs-Methode. Noch viel wichtiger als bei vielen anderen Behandlungs-Methoden, ist bei der Hypnose aber Deine Bereitschaft zur Veränderung! Du musst also auch bereit sein, diese Veränderungen anzunehmen. Ein glücklicheres, freieres, gesünderes Leben zu führen!

Vielleicht hört sich das nun ganz banal für Dich an. Die Erfahrung zeigt aber, das ist es nicht!

Hypnose kann nur dann funktionieren, wenn Du die Veränderung wirklich willst.

Beispielsweise, eine Raucherentwöhnung, kann nicht funktionieren, wenn Du das nicht wirklich willst.

Oder stell Dir einen kleinen Jungen vor, der immer dann, wenn er Kopfschmerzen hat, besondere Zuneigung von der Mutter erfährt. Dieser Junge hat insgeheim vielleicht Angst die Zuneigung zu verlieren, wenn die Kopfschmerzen nicht mehr kommen.

Bei einem kleinen Jungen können wir uns das gut vorstellen, aber solche und ähnliche Programme laufen auch bei Erwachsenen ab.

Das zu verstehen ist wichtig für Deinen Erfolg mit der Hypnosesitzung.

Die Hypnose funktioniert auch dann nicht, wenn Du Dich nicht voll und ganz auf die Hypnose einlassen kannst oder willst, oder du ein zu starkes Kontrollbedürfnis hast.

Hypnose ist immer Teamarbeit und Du musst bereit sein, für die Dauer der Hypnosesitzung die Kontrolle an den Hypnotiseur abzugeben. Ähnlich wie bei einem Bergführer. Du vertraust darauf, dass er den Weg kennt, aber gehen musst Du trotzdem selbst. Dann funktioniert Hypnose sehr gut!

Wer aber Angst los zu lassen, Angst hat die Kontrolle abzugeben, der macht es sich sehr schwer den Trancezustand zu erreichen.

Woher kommt die Angst vor Hypnose?

Viele Menschen die an Hypnose denken, denken zuerst an Hypnoseshows, die sie aus dem Fernsehen oder Vorführungen in Discotheken oder von Festen kennen. In diesen Shows wird in der Regel mit WOW – Effekten gearbeitet und bei manchen bleibt der Eindruck, dass die Menschen wie „ferngesteuert“ reagieren.

Deshalb taucht die Frage auf:

Wird mein Wille in der Hypnose kontrolliert?

Nein, Du bist nicht bewusstlos, Dein Wille ist nicht ausgeschaltet oder „ferngesteuert“

Wir kommunizieren während der Hypnosesitzung

Es ist ganz im Gegenteil so, dass Du in der Hypnose Zugang zu einem Teil Deines Bewusstseins erlangst, der Dir im „normalen“ Zustand verschlossen bleibt.

Hypnose bedeutet nicht Kontrollverlust, Hypnose bedeutet „vertrauensvolle Zusammenarbeit“

Kann ich in der Hypnose gezwungen werden Dinge zu tun, die ich nicht möchte?

Diese Angst wird vermutlich genährt durch die Effekte bei der Showhypnose, die oft für viel Heiterkeit bei den Zusehern sorgen.

Aber es gilt als wissenschaftlich erwiesen, dass das nicht der Fall ist!

Milton Ericson, einer der besten Hypnosetherapeuten und Psychotherapeut seiner Zeit, hat einer Studie mit 800 seiner Hypnose-Patienten durchgeführt. Es ist ihm mit keinem einzigen Patienten gelungen, diesen zu kriminellen oder antisozialen Verhalten zu verführen.

In einem Kriminalfall in England gab es ein Gerichtsverfahren gegen einen Hypnotiseur. Es wurden Gutachten aus vielen Fachrichtungen in das Verfahren eingebracht. Aber auch hier war das Ergebnis eindeutig: Hypnose kann nicht verwendet werden, um jemanden zu kriminellem, oder asozialen Handlungen, die gegen sein Wertesystem verstoßen zu veranlassen.

Wäre das so, dann würde der Gesetzgeber die Hypnose stark beschränken. Das ist aber nicht der Fall!

Werde ich in der Hypnose Geheimnisse verraten?

Die klare Antwort ist nein. Das wirst Du nicht! Denn Du bist zwar in einem erweiterten Bewusstseinszustand, aber eben doch bei Bewusstsein.

Du kannst in der Hypnose sogar die Unwahrheit sagen und weil das so ist, ist die Hypnose auch, vor Gericht, nicht als Beweismittel zugelassen.

Du kannst also ganz beruhigt sein. Du wirst also in der Hypnose nur das sagen, was Du sagen möchtest!

 

 

Kann es sein, dass man in der Hypnose „stecken“ bleibt und nicht mehr herauskommt?

 

In den tausenden von Jahren in denen Hypnose bereits praktiziert wird, ist kein einziger Fall bekannt geworden, in dem der Hypnotisierte nicht wieder aus dem Trancezustand erwacht wäre.

Insoweit kann hier die klare Antwort lauten: NEIN

Aber selbstverständlich gehört zu einer professionellen Hypnosesitzung auch eine professionelle Hypnose-Ausleitung. Das kannst Du Dir bei PHÖNIX MENTAL ganz sicher sein.

Wie fühlt sich Hypnose eigentlich an?

Viele Hypnotisierte haben nach der Hypnose gar nicht den Eindruck, dass sie in Trance waren. Das obwohl sie teilweise so tief in Hypnose waren, dass sogar das Schmerzempfinden völlig ausgeschaltet war. Oder sie haben bereits erfolgreiche Hypnose-Behandlungen erlebt, mit guten Ergebnissen. Und trotzdem hatten sie nicht den Eindruck in Hypnose gewesen zu sein. Sie sagen dann häufig, dass sie sich nur völlig entspannt gefühlt haben.

 

Wie kann das sein?

Das liegt daran, dass Trance ein alltäglicher, natürlicher Zustand, den wir unbewusst täglich mehrmals erleben. Und weil das so ein alltäglicher Zustand ist, empfinden wir die Trance auch während der Hypnosesitzung als etwas ganz Normales.

Ist Hypnose gefährlich?

Ganz genau das Gegenteil ist der Fall. Im Zustand der hypnotischen Trance harmonisiert sich unser Körper, Geist und Seele. Der Herzschlag, das Neven-System entspannt sich, der Kreislauf normalisiert sich, der Blutdruck sinkt. Eine Wohltat für unser ganzes System!

Niemals ist jemand durch den Zustand der Hypnose geschädigt worden, das genaue Gegenteil ist der Fall!

Was ist Trance?

Trance lässt sich vielleicht am besten beschreiben, mit einem Zustand zwischen wach und Schlaf.

Du liegst abends im Bett und bist nicht mehr ganz wach, schläfst aber auch noch nicht. Oder Du wirst morgens noch im Bett und schläfst nicht mehr, aber du bist noch nicht vollkommen wach. Dieser angenehm entspannte Zustand ist eine Trance.

Aber du bist auch tagsüber häufig in einer s.g. Alltagstrance. Du fährst mit Deinem Auto auf der Autobahn. Du fährst völlig sicher aber Du kannst Dich gar nicht erinnern, wie du die letzten Kilometer hinter dich gebracht hast.

Oder Du bist total vertieft, in ein spannendes Buch. Jemand spricht Dich an und Du nimmst ihn nicht war. Du hast nicht geschlafen, du warst in einer Trance. Hoch fokussiert, aber tief in deiner Gedankenwelt.

Oder eine andere Situation. Du sitzt im Kino und bist so tief drin in dem Filmgeschehen, so dass Dich die Emotionen bewegen. Plötzlich eine gefährliche Situation und du zuckst zusammen.

Auch hier warst Du in einer Trance. Hoch konzentriert, aber tief in Deiner Gedankenwelt und inneren Bildern.

Du siehst also Trance ist ein ganz natürlicher Zustand, den wir mehrmals täglich erleben. Deshalb fühlt sich das für uns auch so normal an.

Weshalb ist die PHOENIX MENTAL - Hypnose so effektiv?

Die Regressions-Hypnose, auch Hypnoanalyse genannt ist eine sehr, sehr effektive Methode und meist erreichen wir schon spürbare Ergebnisse in der ersten Sitzung.

 

Weshalb funktioniert das?

Wir arbeiten in der Hypnose direkt an den Wurzeln, der Ursache des Problems im Unterbewusstsein.

Wenn wir direkt an der Wurzel, wie beim Zahnarzt eine Wurzelbehandlung machen, dann ist die Ursache für den Schmerz weg. Und das kann man übertragen auf die Hypnosesitzung

 

Ursache weg – Symptom weg

Wir müssen also an der Ursache arbeiten und das tun wir auch!

Wichtig aber ist: Wir arbeiten immer nur an einem Problem gleichzeitig! Manchmal kommen Klienten, stimuliert von den schier unendlichen Möglichkeiten der Hypnose, mit einem ganzen „Blumenstrauß“ an Themen, die sie gleichzeitig bearbeiten wollen.

„ICH will aufhören zu rauchen, noch 15 kg abnehmen und meine depressiven Phasen und meine Prüfungsangst, die will ich auch noch loswerden!“

Das würde den Erfolg der Sitzung sabotieren!

Wähle das für Dich drängendste Problem aus und wir konzentrieren uns zunächst nur auf dieses Problem. Wenn das erledigt ist, dann können wir uns dem Nächsten widmen.

Wann sollte Hypnose nicht angewendet werden?

Hypnose sollte nicht angewendet werden bei Vorliegen von Psychosen und Anfallserkrankungen sowie bei allen Störungen, die mit plötzlichen Episoden von Muskelversagen einhergehen. Hierzu gehört vor allem die Epilepsie mit allen Randgebieten, aber auch z.B. Narkolepsie, insbesondere, wenn sie mit Kataplexie einhergeht.

Um auf jeden Fall jede mögliche Gefährdung des Klienten auszuschließen, darf Hypnosetherapie bei Vorliegen solcher Störungen nicht angewendet werden. Auch bei diesbezüglich unklarer Diagnostik sollte Hypnosetherapie sicherheitshalber nicht eingesetzt werden.

Im Zweifelsfall entscheidet der Hypnotiseur nach dem Vorgespräch, ob eine gefahrlose hypnotische Behandlung möglich ist.

Grundsätzlich erstellen wir KEINE Diagnosen.

Sollte der Hypnotiseur nach eingehender Beratung entscheiden, dass eine Hypnose-Behandlung nicht stattfinden kann (z.B. aus den o.a. Gründen), informieren wir sie darüber und lehne die Zusammenarbeit zu diesem Zeitpunkt ab.

KOSTENLOS!

Melden Sie sich
für unseren Newsletter an
und sichern Sie sich
unser e-book

„Geheimes Wissen der Hypnose“!

Bewertungen unserer Klienten

Sie haben Fragen? 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

DSGVO-Check

6 + 3 =